Suchtprävention

Suchtprävention

Suchtprävention (Informationsveranstaltungen etc.)

Wir informieren Schulklassen, Eltern, Auszubildende aller Berufsgruppen, Vertreter öffentlicher Institutionen und andere über die Suchtgefahren und über unsere Arbeit in der Suchtselbsthilfe. Ebenso stellen wir Abordnungen ausländischer Ministerien, Verwaltungen und Drogentherapieeinrichtungen auf Empfehlung des Drogenreferats der Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz und nicht zuletzt des Bundesministeriums für Gesundheit (Bundesdrogenbeauftragte) unsere Arbeit im Bereich der Suchtselbsthilfe vor.

Jedes Jahr finden im Synanon-Haus mehr als 130 Informationsveranstaltungen, vier Tage der Offenen Tür, ein Beratungs- und Informationsabend der Elternkreise sowie ca. 50 Pädagogen-Seminare statt. Insgesamt kommen so rund 3.300 Interessierte ins Synanon-Haus. Darüber hinaus nehmen Vertreter Synanons an verschiedenen Fachveranstaltungen und -tagungen teil bzw. sind mit Info-Ständen vertreten wie z. B.:

  • Bundesdrogenkongresse des Fachverbands Drogen und Rauschmittel
  • Berliner Präventionstage
  • Teilnahme an verschiedenen Ausbildertagen
  • Aktionstage an Berliner Schulen


Wir besuchen jährlich mehr als 150 Drogenberatungsstellen und sonstige Anlaufadressen für süchtige Menschen. Dadurch werden bereits bestehende Kontakte zu Krankenhäusern, Drogenentzugsstationen und dgl. gepflegt und weiter ausgebaut.