Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen

ESF ...eine Chance durch Europa!

MAE-Entgelt und ÖBS-Schulung
Die sich über längere Zeit abzeichnende und ab dem Jahr 2005 eingeführte Neustrukturierung des Sozialwesens in der Bundesrepublik Deutschland hat sich inzwischen auch im Maßnahmesektor etabliert.

Die STIFTUNG SYNANON richtet in Zusammenarbeit mit dem JobCenter Berlin Friedrichshain-Kreuzberg und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds für unsere Bewohner Maßnahmen nach dem Modell Schaffung von Arbeitsgelegenheiten - Entgeltvariante nach § 16 d SGB II sowie ABM-Maßnahmen aus. Zudem konnte die STIFTUNG SYNANON 12 Arbeitsplätze im Bereich des öffentlichen Beschäftigungssektors (ÖBS) nach § 16 e SGB II schaffen. Im Berichtsjahr haben insgesamt 89 Synanon-Bewohner in sieben separaten Projektgruppen Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen absolviert oder sind noch dabei.

Schulung:
Während dieser Zeit werden die Teilnehmer praktisch und theoretisch geschult. Die praktische Schulung im Beschäftigungsteil erfolgt in den jeweiligen Tätigkeitsbereichen von Synanon. Hier treten die Teilnehmer mit beruflichen Erfahrungswelten in Kontakt, wie sie auf dem ersten Arbeitsmarkt üblich sind. Die Einarbeitung in die jeweiligen Aufgabenbereiche erfolgt durch langjährige Synanon-Bewohner und hauptamtliche Kräfte. Im Qualifizierungsteil nehmen die Teilnehmer an einem Tag in der Woche an einer theoretischen Schulung teil. In kleinen Gruppen von maximal 10 Teilnehmern werden ihnen Lern- und Arbeitstechniken, EDV-Kenntnisse in Anlehnung an den Europäischen Computerführerschein (ECDL), grundlegende Deutsch-, Mathematik- und kaufmännische Kenntnisse vermittelt.

-->Weiterlesen: ESF-Projekt Qualifizierung und Beschäftigung III